Anstehende Veranstaltungen › Touch for Health

Lade Veranstaltungen

Mit dem Touch for Health-System gewinnen Sie einen umfassenden Einstieg in die vielen Möglichkeiten kinesiologischer weiterführender Ausbildungen. Es wird nach dem Curriculum des Internationalen Kinesiologie Colleges (IKC) unterrichtet und zertifiziert.

Touch IV
Weitere Korrekturmöglichkeiten aus den Bereichen von Akupunktur u. Reflexzonen, werden geübt. Es erfolgt die Anwendung und Integration der bisherigen TfH- Inhalte.

Inhalte:
5- Elemente- Emotionsbalance
Theorie der Akupressurpunkte
Wirbelsäulen- Reflexpunkte
42 Muskeln im Stehen
5 – Elemente- Balance mit Nahrungsmitteln

Anmeldung über die Akademie Corpus et Anima

Dozentin: Anett Senwitz

Touch for Health = “Gesund durch Berühren”. Es ist ein genial entwickeltes Werkzeug zur eigenen Gesundheitsvorsorge und für die Begleitung von Menschen jeden Alters. Touch for Health ist das am meisten verbreiteteste System der Kinesiologie.

Touch for Health 1 ist ein wunderbarer Einstiegskurs, für alle, die die Kinesiologie kennen lernen möchten, und zugleich Basis für viele weitere Kinesiologiekurse.

Sie erhalten vertieftes Wissen über das Dreieck der Gesundheit – den Zusammenhang von biomechanischen, biochemischen und psychischen Vorgängen in unserem Körper. Anhand einer 14-Muskel-Balance wenden Sie dieses ganzheitliche Wissen an.

Mit einer 14-Muskel-Balance aktivieren Sie die 14 Hauptmeridiane (=Energiebahnen unseres Körpers). Sie gleichen durch die Aktivierung von Reflexpunkten das Meridiansystem aus, bringen es in Fluss. Ein balanciertes Meridiansystem gibt Ihnen Kraft, Gelassenheit, Konzentration und mehr körperliche Leistungsfähigkeit. Ein Wohlfühl-Wochenende für Körper, Geist und Seele. Ein einfaches und kraftvolles Werkzeug für Ihren Alltag.

Anwendung von Touch for Health 1 im Alltag

  • Das Balancieren (=Ausgleichen) der Energiebahnen (Meridiane) bringt Schwung in den Tag
  • Eine 14-Muskelbalance alle 2-3 Wochen ist die ideale Gesundheitsvorsorge
  • Prima, um das Wohlbefinden auf emotionaler, seelischer und körperlicher Ebene zu fördern
  • Zur Steigerung der Leistungsfähigkeit im eigenen Tempo
  • Zur Vorbeugung von Verletzungen, Minderung des Verletzungsrisikos (auch für Sportler!)
  • Für Mütter und Väter: mehr Kraft für den Alltag mit Kindern, Haushalt und Beruf
  • Für Senioren: Kraft und Energie, um den Alltag eigenverantwortlich und aktiv zu meistern, auch in Pflegeeinrichtungen gut anzuwenden
  • Für Kita- und Schulkinder: Kraft fürs Lernen und die soziale Interaktion
  • Für Babies und Kleinkinder: Kraft und Energie für die eigene Entwicklung (motorisch, emotional, sozial)
  • ….

Kursinhalte:

  • 14 Meridiane, ihre Muskeltests und die dazu gehörigen Stärkungsmöglichkeiten
  • Emotionale Stressreduktion
  • Stärkung von Muskeln durch Lebensmittel
  • Nahrungsmittel-Testen
  • Surrogat-Test
Anmeldung über die Akademie Corpus et Anima

Kurszeiten jeweils 9.30 Uhr – 17.30 Uhr
Kursleiterin: Anett Senwitz

Die Applied Physiology (AP) verbindet auf einzigartige Weise die natürliche westliche Heilkunde und Betrachtung der menschlichen Physiologie mit der Lehre der traditionellen chinesischen Medizin.
Strukturiertes Vorgehen auf der einen, Kreativität und Intuition auf der anderen Seite sind in diesem kinesiologischen Gesamtsystem auf harmonische Weise miteinander verbunden.

Richard D. Utt entwickelte aus dem Zusammenhang zwischen Muskeln und Meridianen ein holografisches System. Grundlage sind 16 Muskeln aus dem Touch for Health- System.
So werden einzelne Meridiane über die zugehörigen Muskeln in verschiedenen Positionen von Kontraktion oder Extension getestet und ausgeglichen. Das Modell von Unter- und Überenergie spielt hierbei eine wichtige Rolle.
Gestörte Meridiane (die Objektmeridiane) werden in all ihren Facetten und Bezügen (die Referenzmeridiane) angesprochen und über vielfältige Methoden bearbeitet. Das ermöglicht eine tiefgehende, nachhaltige Balance mit einem gründlichen Muskelfeedback.

`Basket weaver` und `Can Opener` heißen die beiden Balanceformate der AP.
Beim `Basket weaver`- das amerikanische Wortspiel lässt sich nur sinngemäß übersetzen – wird das Netz der Meridianverbindungen untersucht.
Can Opener-Balancen ermöglichen, in die Tiefe zu gehen. Wir prüfen einen einzelnen Meridian in all seinen Aspekten.
In beiden Fällen kommen zahlreiche Ausgleichsmethoden zum Einsatz, die wir in den Kursen kennenlernen und anwenden werden.

Kursinhalt:

1. Teil: Grundlagen

* Grundlagen des Verständnisses der beiden Balanceformate `Can opener` und `Basket Weaver`
* Arbeit mit Objekt- und Referenzmeridianen
* Verweilmodus und Stapeln als Basis für die Balancen der AP
* Bearbeiten von Stresspotenzen, also Ausgleich des Muskels auf vorliegende hyper- oder hypotone Muskelspannung
* Die sieben Stress- Stadien der Muskulatur und die Wirkung der Muskelrezeptoren
* Umfassendes Üben und sofortiges Anwenden der erlernten Techniken

2. Teil: Reflexzonen, Genealogie und Tibetische Achten

Das Basket-Weaver-Modell wird als erstes Balanceformat geübt. Hierfür kommen die Handmodi zum Testen der geeigneten Ausgleichstechnik zum Einsatz.

Erlernte Techniken:
* Hand- und Fußreflexzonen – werden in Bezug zu Objekt- und Referenzmeridian bearbeitet
* Sieben- Elemente- Hologrammmassage – als Körpertherapie mit Bezug zum Meridiansystem
* Genealogie – zeitliche Störungsketten – selbst die über Generationen weiter gereichten Dysbalancen der Chi-Energie – können erkannt und bearbeitet werden
* Tibetische Achten – als Frühwarnsystem des Körpers, welches aus elektrischen und magnetischen Feldern besteht. Diese werden durch Stress im Alltag und Fehlfunktionen des Nervensystems beeinträchtigt und hier durch eine gezielte Kombination von Akupunkturpunkten ausgeglichen

Anmeldung über die Akademie Corpus et Anima

Kurszeiten: je 9-17.30 Uhr, Dozentin: Anett Senwitz

Balancieren auf den Punkt genau – mit Touch for Health 2 gelingt es. Entdecken Sie die “1-Punkt-Balance” – eine geniale Methode, das gesamte Meridiansystem mit der Stärkung eines einzigen Meridians zu balancieren. In diese Methode fließen jahrtausende altes Wissen der chinesischen Energielehre genauso ein wie die jüngeren Erfahrungen der Chiropraktik. Besser kann man nicht erfahren, dass alles mit allem verbunden ist.

Sie erlernen Sie 14 neue Muskeltests, mit denen Sie den Energiezustand Ihrer Meridiane noch detaillierter nachvollziehen können. Entdecken Sie den Meridianspaziergang als  Selbsthilfemethode bei punktuellen Schmerzen und weitere Techniken. Erfahren Sie den ausgleichenden und entspannenden Effekt einer Balance mit Farben und vieles mehr.

Inhalt:

  • 14 weitere Muskeltests (Schwerpunkt: Rücken, Becken, Schultergürtel)
  • Ein-Punkt-Balance
  • Yin und Yang
  • Meridianuhr
  • Theorie der 5 Elemente
  • Alarmpunkte
  • Farbbalance
  • Akupressur-Haltepunkte
  • Selbsthilfe bei Schmerzen
  • weitere Techniken.

Teilnehmerstimmen:

“Ich war nach Touch for Health 1 einfach neugierig, was noch so möglich ist, wollte lernen, mich immer besser balancieren zu können und mit der Einpunktbalance schneller ans Ziel zu kommen. Ich war/bin begeistert und habe mich rundherum wohl gefühlt. Touch for Health ist wirklich eine prima Methode, um Themen im Körpersystem stressfrei zu integrieren. Eine besondere Erfahrung für mich war der Meridianspaziergang mit seiner tollen Wirkung bei Schmerzen.”

“Für mich konnte ich mehr Klarheit in den einzelnen Zusammenhängen und für Balancen mitnehmen. Mir ist auch Touch for Health 1 nochmal klarer geworden.”

” Mein Ziel an den Kurs war, mich noch besser kennen zu lernen und das Wissen aus Touch for Health 1 zu festigen. Ich habe einmal mehr gelernt, der Körpersprache zu vertrauen und mich auf die Gruppe einzulassen. Die kurze Flipchart-Ablaufdarstellung des Kurses war super!”

“Meine Erwartungen wurden vollkommen erfüllt. Es war ein angenehmes Miteinander, ich konnte die Techniken festigen und vervollständigen. Mitgenommen habe ich, dass ich bei Energieverlust die entsprechenden Balancen wähle und durchführe. Die Anregung zum Üben ist gegeben!”

“Sehr umfang-lehrreiches Wochenende mit angenehmen sozialen Beziehungen und viel Input. Mitgenommen habe ich Begeisterung, Freude und Selbstvertrauen. Vielen Dank!”

Voraussetzung: Touch for Health 1.
Begründer: Dr. John F. Thie (USA)

Teilnahmeurkunde des International Kinesiology College (IKC)

Rechtlicher Hinweis

Anmeldung über die Akademie Corpus et Anima

Kurszeiten 9-17 Uhr

Mit dem Touch for Health-System gewinnen Sie einen umfassenden Einstieg in die vielen Möglichkeiten kinesiologischer weiterführender Ausbildungen. Es wird nach dem Curriculum des Internationalen Kinesiologie Colleges (IKC) unterrichtet und zertifiziert.

Touch III
Der Test wird auf insgesamt 42 Muskelgruppen erweitert, weitere Gesetze der Akupunktur werden mit den Prinzipien der Muskeltestung kombiniert. Das Testen wird gefestigt und vertieft. Sie gewinnen Sicherheit und bekommen weitere Anwendungsmöglichkeiten dieser universell einsetzbaren Methode vermittelt. Tibetische Achten, Schmerzklopfen und Muskel-Schnelltestfolgen werden geübt.

Weitere 14 Muskeln
Muskelschnelltestfolge
Pulstest
Verweilmodus
die 42-Muskel-Balance
Schrittkoordination
Alte physische Traumata
Lautbalance
Weitere Akupunkturgesetze
Reaktive Muskelverkettungen
Tibetische Achten
Erweitertes Schmerzklopfen
verbale Zielformulierung

Anmeldung über die Akademie Corpus et Anima
Kurszeiten 9 – 17.30 Uhr

Mit dem Touch for Health-System gewinnen Sie einen umfassenden Einstieg in die vielen Möglichkeiten kinesiologischer weiterführender Ausbildungen. Es wird nach dem Curriculum des Internationalen Kinesiologie Colleges (IKC) unterrichtet und zertifiziert.

Touch IV
Weitere Korrekturmöglichkeiten aus den Bereichen von Akupunktur u. Reflexzonen, werden geübt. Es erfolgt die Anwendung und Integration der bisherigen TfH- Inhalte.

Inhalte:
5- Elemente- Emotionsbalance
Theorie der Akupressurpunkte
Wirbelsäulen- Reflexpunkte
42 Muskeln im Stehen
5 – Elemente- Balance mit Nahrungsmitteln

Anmeldung über die Akademie Corpus et Anima
Nach oben