Brain-Gym und unser Selbst

Brain-Gym und unser Selbst

Brain-Gym bedeutet Gehirngymnastik und hat etwas mit dem Lernen zu tun. Für Kinder ist das logisch und eingängig.

Wie aber profitieren Erwachsene von Brain-Gym?

Eine Antwort liegt in unseren “Selbsts”:

So schulen wir in Brain-Gym …

… die Selbstliebe: Indem wir in den Balancen die eigenen Wünsche in den Mittelpunkt stellen und diese als Ausgangspunkt für die Balance nehmen.

… die Selbstverantwortung: Indem wir Verantwortung für unsere Prozesse übernehmen. Wir sind die einzigen, die uns selbst ändern können – & nur uns:-)

… die Selbstreflexion: Mit dem Spüren Vorher-Nachher. Durch das Spüren der Veränderung öffnen wir die Türen zur Weisheit unseres Körpers.

… Selbstbewusstsein: Indem wir unser Vorderhirn aktivieren, der Ort des bewussten Denkens und Entscheidens.

…. Selbsterkenntnis: Durch das Finden und Überprüfen von Zielen, das Spüren von uns Selbst, das Sehens unseres Weges und dem Herauskommen aus Situationen. Unser Selbst ist in Harmonie mit dem Ganzen und bezieht die Umwelt mit ein.

… Selbstwahrnehmung: Das Spüren von uns selbst – auf verschiedene Art und Weise – gehört zu den ersten Übungen in Brain-Gym. Unser Körper öffnet sich für uns.

Sicher gibt es noch mehr Aspekte unseres Selbst.

Fazit:

Für Kinder geht es in Brain-Gym darum, beim Lernen bei sich selbst zu bleiben – ruhig, zentriert. Dann öffnen sie sich für ihr ganzes Potenzial und finden den besten Weg, leicht und mit Freude zu lernen.

Für Erwachsene geht es in Brain-Gym darum, im Alltag bei sich selbst zu bleiben – ruhig, zentriert. Dann öffnen sie sich für ihr ganzes Potenzial und finden den  besten Weg, leicht und mit Freude zu leben.

Brain-Gym1
By | 2018-10-15T15:16:59+00:00 Oktober 15th, 2018|Brain-Gym|Kommentare deaktiviert für Brain-Gym und unser Selbst